12 Monate – Eine Stadt – 2012 – Juli

Donnerstag, 19. Juli 2012 um 17:20 Uhr 

Es ist Juli und aktuelle Thema des Projekts 12 Monate – Eine Stadt lautet: Sport. In Beuel kann man überall Sport treiben, am Rhein Joggen oder mit den Inlineskates fahren, Turnen, ins Fitnessstudio gehen, Fußball, Tennis oder eben Badminton spielen.
Die Erwin-Kranz-Halle liegt an der Limpericher Straße und ist eine speziell für Badminton konzipierte Sporthalle. Sie gehört der Stadt Bonn und wurde 1986 fertiggestellt und eingeweiht. Die Sporthalle hat 9 Spielfelder für Badminton.
Die Sporthalle war und ist Austragungsort von Badminton Veranstaltungen, wie Länderspielen oder Deutsche Meisterschaften. Es ist die Heimspielhalle des 1. BC Beuel. Der BCB spielt in der 1. Bundesliga. Alle technischen Daten im Überblick.

Erwin-Kranz-Halle

Erwin-Kranz-Halle am 17. Juli 2012

erwin_kranz_tafel
Namensgeber, Erwin Kranz lebte von 1922-1985, er war Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Beuel von 1970-1985.

Thema: 12 Monate - eine Stadt, Bauwerke, Sport | Kommentare geschlossen

Hochwasser 2011 Rhein – Bonn

Dienstag, 11. Januar 2011 um 21:21 Uhr 

Im Moment fällt der Rheinpegel in Bonn wieder. Nachdem in der vergangenen Nacht der Höchststand von etwa 8,30 Meter erreicht war, liegt der Bonner Pegel im Moment (21 Uhr) bei 7,73 Meter (Quelle: Rheinpegel Bonn). Gestern Abend war ich kurz nach Sonnenuntergang am Rhein und habe einige Bilder gemacht. Dank der neuen Hochwasserschutzwand am Beueler Rheinufer – die ein Hochwasser von 9,50 m abhält-  dürften in keinem Beueler Keller Wasser gelaufen sein.
Also nix mit Bye, bye Beuel. 😉
Wollen wir hoffen, dass der gemeldete Regen den Rhein nicht zu stark steigen lässt, so das alle Keller auch trocken bleiben.

Die Fähre Rheinnixe ist nicht mehr erreichbar, die gesamte Schifffahrt ist eingestellt. Die Brückenpfeiler der Kennedybrücke waren noch nicht komplett unter Wasser.

Thema: Bauwerke, Bonn-Beuel, Kennedybrücke, Straßen und Wege | 3 Kommentare

Silvester – Feuerwerk gucken

Freitag, 31. Dezember 2010 um 01:21 Uhr 

Feuerwerk

Silvesterfeuerwerk - 31.12.2010

In weniger als 24 Stunden endet das Jahr 2010 (Mitteleuropäische Zeitzone), ich wünsche Euch allen ein schönes Silvester und kommt gut rüber ins neue Jahr. Für alle die kein Feuerwerk zünden möchten sich aber dennoch am Himmelsspektakel erfreuen möchten habe ich zwei Tipps, von wo man gut gucken kann. Rund um die Kennedybrücke (auf die Brücke darf man auch wieder, sie ist nicht gesperrt) und entlang des Rheins bis etwa auf Höhe der Ernst-Moritz-Arndt-Straße ist immer einiges los und der Blick auf die andere Rheinseite ist gut. Wer einen kleinen Aufstieg nicht scheut, kann die Finkenbergstraße (Link [OSM]) hochlaufen bis zum alten Limpericher Tanzplatz und hat einen wunderschönen Blick Richtung Venusberg, Postturm, Langer Eugen und Limperich, Bonn und natürlich Beuel (Bilder bei Tag). Was macht Ihr am 31. und wo guckt ihr?
Ich werde mein Silvesterfeuerwerk bei mir vor der Haustüre zünden. Ich freu mich drauf.
Ich wünsche Euch einen guten Start in 2011, bleibt mir treu. 🙂

Thema: Allgemein, Bauwerke, Freizeit, Kennedybrücke, Straßen und Wege | 4 Kommentare

Löwenburg – Siebengebirge

Donnerstag, 26. November 2009 um 06:50 Uhr 

Am vergangen Freitag (20.11.09), bin ich von der Margaretenhöhe bis zur Ruine der Löwenburg gelaufen. Freitags findet man zum Glück einen Parkplatz auf der Margaretenhöhe. Der Hinweg führte mich immer schön durch den Wald, etwa 2,5 Kilometer. Auf dem Weg konnte ich die Aussicht auf Bonn, Königswinter und Bad Honnef genießen. Leider war die Sicht etwas diesig, so das ich trotz Fernglas nicht bis nach Köln blicken konnte. Ich vermute, das bei guter Sicht ein Blick bis zum Kölner Dom möglich ist. Auf der Löwenburg angekommen, sah ich wie dicke Rauchwolken aus Bad Honnef aufstiegen, ein Brand bei ABB war die Ursache. Der Rückweg über die asphaltierte Strecke gefiel mir nicht so, dafür war ich schneller am Auto. In der Gaststätte „Löwenburg Hof“ war ich nicht, kann also keine Auskunft über Speis‘ und Trank geben. Ein schöner Ausflug, bei dem ich auch einen  Geocache gefunden habe.

Thema: Überregional, Bauwerke, Freizeit | 9 Kommentare

Projekt 52 – Woche 23: Alt und Neu

Montag, 15. Juni 2009 um 06:31 Uhr 

Projekt52 Logo Auf der Suche nach einem geeigneten Motive zum 23. Wochenthema: Alt und Neu fiel mir der Neubau am Bonner Bogen / Rheinwerk ein. Am Bonner Bogen entstehen im Moment neue Bürogebäude. Im Herbst 2009 soll ein elliptisch gebautes 5-Sterne Hotel (Kameha Grand) eröffnen. Außerdem ist eine Schiffsanlegestelle vorgesehen. Die neuen Bauten stehen neben bzw. auf dem Gelände der alten Zementfabrik. Die alten Gebäude wurden aber auch saniert und beherbergen jetzt u.a. ein Café, die Rohmühle.

Projekt 52 Woche 23: Alt & Neu - Bonner Bogen

Projekt 52 Woche 23: Alt & Neu - Bonner Bogen

Im Vordergrund ist das noch nicht fertige Hotel, das Backsteingebäude ist die Rohmühle und im Hintergrund ist der Wasserturm zu sehen.
Zum fotografieren stand ich auf der Konrad-Adenauer-Brücke.

Thema: Bauwerke, Projekt 52 | 2 Kommentare

Projekt 52 – Woche 22: Licht

Sonntag, 14. Juni 2009 um 13:58 Uhr 

Projekt52 Logo Vor kurzem war ich auf der Suche nach einem Bild in meinem Fotoarchiv und bin auf mehrere schöne Bilder gestoßen und als jetzt Sari, auch noch das Wochenthema Licht aus dem Lostopf gezogen hat, war mir sofort klar welches Motiv ich nehme. Ich habe das Foto im November 2005 aufgenommen, es ist unbearbeitet. Auf dem Bild ist der Posttower (Bürogebäude der Deutschen Post) zu sehen. Die Sonne geht genau hinter dem Postturm unter.

Projekt 52: Licht - Postturm Bonn 18.11.05

Projekt 52: Licht - Postturm Bonn 18.11.05

Die Möglichkeit zu so einem Motiv bietet sich nur im Spätherbst, wenn die Sonne an dieser Stelle hinterm Venusberg untergeht.

Thema: Bauwerke, Projekt 52 | Ein Kommentar

Spielplatz – Hariboschiff

Samstag, 6. Juni 2009 um 07:55 Uhr 

Nachdem ich bereits die Spielplätze am Chinaschiff, beim „Blauen Affen“ und bei der Kreuzherrenstraße vorgestellt habe, folgt heute einer weiterer Spielplatz am Rhein, das Hariboschiff. Der Spielplatz befindet sich in der Beueler Rheinaue, in der Nähe der Südbrücke und beim Hauptsitz der Firma mit dem magenta T und den Handies.
Das damalige Schiff, welches dem Spielplatz dem Namen verliehen hat wurde 1979 von der Firma Haribo gesponsert. Das alte musste aber abgerissen werden und durch einen Neubau im Jahr 2002 ersetzt werden. Neben dem Schiff, gibt es für die zahlreichen Kinder eine Seilbahn und eine Hängematte. Für ganz kleine Kinder ist das Toben auf dem Kreuzer nichts, da der Aufstieg ziemlich steil und schwierig ist. Aber ab einen Alter von 4 Jahren haben die Kinder viel Spaß beim Klettern und Rutschen.

Hariboschiff - Bonn Beuel Rheinaue

Spielplatz Hariboschiff - Bonn Beuel Rheinaue

Hariboschiff - Rheinaue Bonn Beuel

Hariboschiff - Rheinaue Bonn Beuel

Aufgenommen wurden beide Bilder am Freitag, den 05. Juni 2009, nachdem die Arbeiter der Stadt Bonn den Spielplatz gesäubert hatten. In unmittelbarer Nähe gibt es auch Grillplätze.

Thema: Bauwerke, Freizeit | 2 Kommentare

Counter by GOWEB