Kennedybrücke: 4 Wochen Sperrung

Freitag, 19. Februar 2010 um 20:19 Uhr 

Bonn: Kennedybrücke 18.02.2010

Bonn: Kennedybrücke 18.02.2010

Ab Montag wird die Bonner Kennedybrücke für den Straßenbahnverkehr gesperrt. Das bedeutet, das ab der Nacht von Sonntag auf Montag (22. Februar) die Linien 62, 65 und 66 nicht mehr über die Kennedybrücke fahren. Die Sperrung soll bis zum 22. März 2010 dauern. Über die Notwenigkeit der langen Sperrung wurde in den letzten Tagen gestritten, aber auf der gestrigen Sitzung des Stadtrats wurde entschieden, das die Sperrung nicht verschoben wird. Für alle Benutzer der Bahnen bedeutet dies, jeden Tag mehr Zeit einzuplanen. Die Pendelbusse verkehren zwischen Bertha-von-Suttner-Platz und Konrad-Adenauer-Platz bzw. Beuel-Bahnhof. Alle genauen Informationen befinden sich auf den Seiten der Stadtwerke Bonn. Fußgänger, Radfahrer und PKW Fahrer können weiterhin die Brücke passieren. Grund für die Sperrung ist der Einbau neuer beweglicher Gleisteile an den Brückenköpfen. Außerdem wird, die eigentlich für 2011 vorgesehene Gleiserneuerung gleich mit erledigt.

Kennedybrücke aus Richtung Graurheindorf fotografiert, 17.02.2010

Kennedybrücke aus Richtung Graurheindorf fotografiert, 17.02.2010

Schön auf den Fotos zu sehen, sind die neuen Straßenlaternen – große schwarze Säulen – an denen auch die Oberleitungen der Straßenbahnen hängen werden. Ich freu mich schon auf die Nacht, wenn alles fertig ist und die Brücke im Licht der neuen Beleuchtung erstrahlt. Ich werde ein Foto machen. 🙂
Momentan soll die Fertigstellung im April 2010 sein, also in etwa zwei Monaten…

Rad- / Fußweg auf der Nordseite der Kennedybrücke - 18.2.10

Rad- / Fußweg auf der Nordseite der Kennedybrücke - 18.2.10

Gestritten wurde in den letzten Tagen und Wochen auch über die endgültigen Kosten für die Sanierung der Brücke. Laut Medienberichten wurden bisher 10 Millionen Euro an Nachforderungen der Baufirmen gestellt.

Thema: Kennedybrücke, Politik | 2 Kommentare

Bevölkerungsentwicklung 2009

Montag, 18. Januar 2010 um 15:46 Uhr 

Die Bevölkerung ist in Bonn im letztem Jahr wieder gewachsen. 317.380 Einwohner zählte die Stadt Bonn zum Stichtag 31.12.2009. Dies sind 1.116 Personen mehr gegenüber dem Vorjahr. Auffällig ist, dass die Zuwächse besonders stark bei den über Personen über 30 Jahren ist und sich der Trend bei Personen über 60 Jahren verstärkt. Hingegen die Anzahl der Personen unter 18 Jahren relativ konstant ist.
In Beuel dagegen schrumpfte die Einwohnerzahl etwas auf 66.206, eine Differenz von 77 Menschen im Vergleich zu 2008.

Bevölkerungsentwicklung 2008 - 2009

Bevölkerungsentwicklung 2008 - 2009

Entwicklung in den letzten 10 Jahren

Um über 10.000 Menschen ist Bonn in den letzten 10 Jahren gewachsen. Die Auswirkungen sind meiner Meinung nach in der gesamten Stadt zu merken, zum Beispiel sind die Mietpreise in Bonn ziemlich hoch und Wohnraum ist wenig vorhanden. Trotz das in den letzten Jahren viel gebaut wurde.
Der Anteil der jungen Menschen (18-29 Jahren) bezogen auf die komplette Stadt Bonn ist am meisten gewachsen, aber auch die Generation über 60 Jahre ist deutlich größer geworden.
In den letzten zehn Jahren wuchs in Beuel die Bevölkerung über 60 am stärksten, dagegen wurde der Nachwuchs immer weniger. Außerdem könnte man die Statistik dahin deuten, das viele Familien nach Beuel gezogen sind. Trotz der sinkenden Zahlen bei Personen unter 18 Jahren, habe ich das Gefühl das es gerade in Beuel besonders viele (Klein-)Kinder gibt. Die größten Zuwachs von (Klein-)Kinder gab es in Bad Godesberg.

Bevölkerungsentwicklung 1999 - 2009

Bevölkerungsentwicklung 1999 - 2009

Quelle aller Zahlen ist die Statistikstelle der Stadt Bonn.

Thema: Allgemein, Bonn-Beuel, Politik | Kommentare geschlossen

Projekt 52 – Woche 34: Fellmonster

Freitag, 9. Oktober 2009 um 15:32 Uhr 

Projekt52 Logo Nachdem ich heute morgen schon einen Beitrag zum Projekt 52 veröffentlicht habe, folgt jetzt noch einer. Für die 34. Woche hat die Projektleitung Sari aus ihrem Topf das spannende Thema Fellmonster gezogen. Das Thema hätte sich gut für Katzen-Content geeignet, aber ohne Katze  hat sich dies schnell erledigt. Nun musste ich ins Archiv greifen und begab mich auf die Suche nach etwas felligem – da fällt mir gerade ein, das ich als Kind mal einen ALF hatte, das muss kurz nach der dem Mauerfall gewesen.

Projekt 52: Fellmonster - Museum König am 10.08.2008

Projekt 52: Fellmonster - Museum König am 10.08.2008

Für 3 Euro Eintritt können diese Affen im Museum König (Adenauerallee Bonn) angesehen werden. Ich finde jetzt wenn das Wetter wieder schlechter wird kann man sich das ruhig mal anschauen. Die Räume des Museums wurden in den ersten Jahren der Bundesrepublik u.a. durch den Bundeskanzler K. Adenauer genutzt und der Parlamentarische Rat (der die Aufgabe hatte das Grundgesetz auszuarbeiten) tagte im Lichthof, mehr dazu auf Wikipedia.

Thema: Freizeit, Politik, Projekt 52 | Ein Kommentar

Bundestagswahl 2009

Montag, 28. September 2009 um 14:06 Uhr 

Die letzte große Wahl des Jahres 2009 stand an, die Bundestagswahl. Schwarz-Gelb (CDU/CSU & FDP) werden uns (Deutschland) leider wohl die nächsten vier Jahre regieren. Einen Artikel, der auch meine Meinung in etwa wiedergibt hat Johnny Haeusler gestern Abend auf Spreeblick veröffentlicht.

Das Direktmandat in Bonn (Wahlkreis 097) hat Ulrich Kelber gewonnen, über die Landeslisten der Parteien ziehen auch in den Deutschen Bundestag folgende Bonner Abgeordneten Katja Dörner (Grüne), Paul Schäfer (die Linke) und Guido Westerwelle (FDP) ein.

Die Bundestagswahl (Zweitstimme) aus Sicht der Beueler Bürger, hätte es auch zur großen Koalition mit fast der Hälfte der Stimmen (49,89 %) gereicht. Die SPD erreicht genau das gleiche Ergebnis wie in ganz Deutschland. Die Grünen erhalten 5 % gegenüber dem Bundestrend mehr Stimmen, auch die CDU und FDP erhalten in Bonn Beuel mehr Stimmen, die Linke hingegen kommt nicht an ihr bundesweite Ergebnis ran.
btw09_beuel

[Edit]
Bei der CDU auf Bundesebene kann man – muss man aber nicht – die 6,5% der CSU dazu rechnen. In Bayern tritt die CDU ja nicht an, sondern nur die CSU.
[Edit Ende]

Besonderheiten:
Wahlbeteiligung ist gegenüber ’05 gesunken, liegt aber 7 % über dem Bundesschnitt
In Beuel gab es keine Zweitstimme für die Violetten (als einzige Partei)
CDU & FDP haben in etwa die gleichen Stimmen bei Erst- und Zweitstimme erhalten
SPD verliert massiv gegenüber der Erststimme (35,03 %)
Grüne und Linke, sowie die Piraten erhalten diese Verluste

Thema: Überregional, Politik | 2 Kommentare

Kommunalwahl 2009

Montag, 31. August 2009 um 14:28 Uhr 

Gestern fand in NRW die Kommunalwahl 2009 statt. Auch in (Bonn) Beuel wurde gewählt, die Wahlbeteiligung stieg knapp gegenüber der letzten Kommunalwahl 2004.

Neuer Oberbürgermeister der Stadt Bonn und Nachfolger von Frau Bärbel Dieckmann (SPD) mit 40,91 % der Stimmen wurde Herr Nimptsch (SPD), der Herausforderer von der CDU Herr Dürig erhielt: 35,49 % der gültigen Stimmen. Mit welcher Koalition der neue OB im Stadtrat regieren wird steht nach dem Wahlergebnis noch nicht fest. Ich vermute es läuft wieder auf eine große Koalition SPD &CDU hinaus.

Stadtrat Bonn Wahl 2009
Bei der Bezirksvertretung Beuel sehen die Stimmenverhältnis ähnlich aus, eine Rot-Grüne oder Schwarz-Gelbe Mehrheit gibt es in Beuel auch nicht.

wahl beuel2009

Bei Oberbürgermeisterwahl hätte auch Jürgen Nimptsch (SPD) gewonnen, wenn nur in Beuel gewählt wurden wäre. Stimmenverteilung:
Nimptsch, SPD – 47,43%
Dürig, CDU – 33,08 %
Finger, GRÜNE – 8,40 %
Hümmrich, FDP – 5,78 %
Wimmer, BBB – 2,49 %
Faber, DIE LINKE – 2,20 %
Baach, UWG Bonn – 0,63 %

Wahlbeteiligung Bonn (gesamt)
Oberbürgermeister: 2009: 56,04%  – 2004:  55,84%
Ratswahl: 2009: 56,02% – 2004: 55,82%
Bezirksvertretungswahl: 2009: 56,03%  – 2004:  55,84%

Die Wahlbeteiligung lag in Beuel bei allen 3 Wahlen am höchsten, Aufstellung nach Stadtbezirke.
OB-Wahl
Beuel: 58,16% Bad Godesberg: 56,61% Bonn: 55,12% Hardtberg: 54,23%
Ratswahl
Beuel: 58,15% Bad Godesberg: 56,59% Bonn: 55,11% Hardtberg: 54,20%
Bezirksvertretungswahl
Beuel: 58,14% Bad Godesberg: 56,55% Bonn: 55,14% Hardtberg: 54,22%

Am 27. September 2009 ist Bundestagswahl, ich bin gespannt ob die hohe Wahlbeteiligung aus dem Jahr 2005 (Bonn: 81,3 %) wieder erreicht wird. Im Bundesdurchschnitt lag die Beteiligung vor 4 Jahren bei 77,7 %.
Ich gehe natürlich Ende September 2009 wählen, meine Wahlbenachrichtigung kam heute auch schon. Wer nicht wählt, sollte sich auch nicht über die momentanen politischen Verhältnisse aufregen.

Meine Quelle aller Zahlen: Kommunalwahl 2009 Bonn – auf der Seite kann man die Wahlergebnisse für jeden Stimmbezirk einsehen.

Thema: Allgemein, Politik | Kommentare geschlossen

Counter by GOWEB