Geocaching in Bonn Beuel

erstellt: 11.02.2008 - 22:42 Uhr | zuletzt bearbeitet: 29.02.2008 - 10:03  | Autor:  

GPS, Tradi, Filmdosen, Micros, bitte nicht übersteigen, FTF, DNF, Coin und TB wem das alles nichts sagt, das sind alles Begriffe die mit Geocaching zu tun haben.

Was ist Geocaching und was hat das mit Beuel zu tun?

Geocaching, ist kurz gesagt, eine modere Art der Schnitzeljagd mit Hilfe eines GPS Gerätes. Auf der ganzen Welt gibt es Menschen, die Dosen verstecken und suchen. Auf geocaching.com werden die Beschreibungen der Caches aufgeführt und verwaltet. Versteckt werden die meisten Dosen an besonders schönen Orten oder an Orten zu denen ein besonderer Weg führt. Dies Behältnis enthalten mindest ein Logbuch in das sich der Finder einträgt, je nach Größe befinden sich in den Dosen aber auch Dinge zum Tauschen. Diese Tauschgegenstände können bewegliche Cache sein, wie ein sogenannter Travelbug (Beispiel) oder ein GeoCoin (Beispiel). In den GeocoinDosen befinden sich aber auch oft Werbegeschenke, Kinderspielzeug, CDs und vieles mehr. In der Stadt wird man aber seltener größere Dosen finden, in den viele Sachen zum Tauschen sind. Es werden häufig, weil unauffälliger Filmdosen platziert. Um zu einem Cache zu gelangen gibt es unterschiedliche Wege, da unterschiedliche Aufgaben. Es gibt u.a. Tradis, da stehen die Koordinaten des Verstecks fest, man muss nur hinlaufen. Zum Anderen gibt es Multis, bei denen muss man erst einige Stationen anlaufen, evtl. Rätsel lösen um dann zum Final, der Dose zu gelangen. Dann gibt es auch noch Mystery Cache, bei denen vor dem loslaufen ein Rätsel gelöst werden muss. Um noch die zwei genannten Begriffe zu klären, FTF bedeutet First-to-Find, also Erstfinder; DNF bedeutet Did not Found.

Das alles gibt es natürlich auch in Bonn Beuel, denn hier liegen auch einige Dosen. Eine Auswahl davon möchte ich hier vorstellen, zeigen.

* Malen nach Zahlen II (GC18ARR) – eine schöne Runde durch den Wald auf dem Finkenberg, Kinder haben hier sicher ihren Spaß
* offene Dose (GC18MCA) – es geht um ein Symbol, wer weiß was es bedeutet hat das Rätsel so gut wie gelöst und kann den Cache finden
* Große Brückenrunde (GCN2CR) – bei diesem Cache läuft/fährt man an/über alle drei Bonner Rheinbrücken vorbei
* Schäl-Sick-Blick (GC13PBN) – wie der Name schon sagt man hat einen guten Blick auf Beuel und dadrüber hinaus, z.B. auf den Postturm, den langen Eugen.
* BonnBeuel Heimatmuseum (GC16M0G) – am interessanten Beueler Heimatmuseum liegt ein Tradi
* Kommende Ramersdorf (GCV21F) – mit wunderbaren Blick auf die Kommende in Ramersdorf, auch oder besonders bei Dunkelheit schön
* City-EXTREME-Cache (GC154A9) – zwar nur ein Tradi, der es aber in sich hat, denn er ist nicht so einfach zu heben.
* Augensausen III (GC12E6D) – wer 3D Bilder sehen kann, für den ist dieser Cache nicht mehr so schwer

Die Reihenfolge der Liste hat keine Bedeutung. Geocaching.com ist die größte Seite ihrer Art, sie umfasst mehr als eine halbe Million aktive Caches. Eine deutsche Seite mit Tipps und Hinweisen gibt es unter geocaching.de. Blogs und Podcast zum Thema gibt es natürlich auch, Geocaching im Rheinland und siehe Technorati dazu. Fragen zum Thema beantworte ich natürlich gerne und Vorsicht vor Muggels. 😉

PS: Für alle Firefox Nutzer und Geocacher unter Euch, habe ich noch einen kleinen Tipp, es gibt eine nette Erweiterung für die Suchleiste (Quicksearch), sie nennt sich Geoaching Quick Search.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Freizeit, Netzwelt

Kommentare und Pings sind geschlossen.

5 Kommentare

  1. hallo, ich hätte sehr große lust auch einen geocaching zu laufen (suchen) gibt es die möglichkeit für den anfang GPS Geräte zu leihen?
    Ich komme aus wesseling
    Vielen Dank für eure Hilfe
    PETRA

  2. Hallo Petra, ich gehe auch cachen, wenn du Lust hast kannst du ja mal mitkommen. War in Bonn noch nicht viel unterwegs, also gäbs da noch einiges zu finden. 🙂
    Liebe Grüße,
    Judith

  3. @petra, ausleihen von GPS, ich glaube nicht, aber es gibt hier ein Forum, da kannst du mal fragen ob Dir jemand das Geocaching in „freier Wildbahn“ zeigen möchte.

  4. Hallo!

    Hätte Interesse 🙂 Hört sich lustig an.. aber wie genau geht das? ich meine, muss man sich bei irgendwem melden, wenn man mitmachen möchte? wie funktioniert das mit der suche… fragen über fragen 🙂

  5. @Anna Auf geocaching.de gibt es viele Infos, wenn Dir dies nicht reichen, kannst Du Dich mir gern noch eine Mail schicken.