Vandalismus am Bücherschrank

erstellt: 29.10.2007 - 16:18 Uhr  | Autor:  

In der Nacht vom Freitag auf Samstag haben unbekannte Ignoranten den offenen Bücherschrank am Hans-Steger-Ufer in Beuel ausgeleert und teilweise zerstört. Die teilweise verbrannten Bücher lagen verstreut auf dem anliegenden Spielplatz.
Bilder sagen mehr als Worte:

Bild - Vandalismus Teil 1 Bonn Beuel Bild - Vandalismus Teil 2 Bonn Beuel
27.10.07
leerer Bücherschrank
27.10.07
die kaputten und verstreuten Bücher

Schade das durch solche Ignoranten die gute Idee des Bücherschranks kaputt gehen kann. Ich werde mal in meinem Bücherschrank nach Büchern schauen, die ich nicht mehr lese und den Schrank wieder etwas auffüllen.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Kommentare und Pings sind geschlossen.

10 Kommentare

  1. Der beiteiligte „Übeltäter“ bzw Tatverstärker ist ja in Form eines leeren Bierfässchens noch sichtbar. Die Tat von hirnlosen Halbstarken. Wir waren alle mal „Helden“ aber ich könnte nicht besoffen genug sein um so eine Schwachsinn zu machen. Schade. Bücher hab ich auch genug, aber ich trenne mich ehrlich gesagt nur ungern davon. Aber drüber nachdenken kann man ja mal. Lese auch nicht gerade große Literatur.

    Gruß Guido

  2. An der Poppelsdorfer Allee funktioniert das ganz gut. Bisher habe ich nichts von Vandalisimus mitbekommen – zum Glück! Vielleicht, weil es dort belebter ist?

  3. Au Mann, solche Penner. Das Beeindruckende war ja, dass es bisher so fein klappte…

  4. Ich fand auch die Idee der Bücherschränke super!
    Aber fehlen in Poppelsdorf nicht die Glastüren? Da waren doch ursprünglich welche oder?

    Aber wenn eins nicht geht, dann sinds definitiv brennende Bücher!

    (Stöckchen ist übrigens doch noch gesichtet und beantwortet worden 😉 LG in die alte Heimat btw)

  5. @Loewenzahn in Poppelsdorf sind auch Glastüren, da war ich erst letztens.

  6. Schrecklich, wie einfach hirnlose Menschen solche Aktionen machen. Sowas passiert auch nicht selten in Grundschulen und die Opfer sind dann unschuldige Kinder.

  7. Diese Hirnlosigkeit ist erschreckend. Irgendwie scheint sie sich gerne in brennenden Büchern zu manifestieren.

  8. Übrigens der Bücherschrank ist wieder gut mit Büchern gefüllt.

  9. Wie kommt man dazu Bücher mutwillig zu zerstören, sie sogar zu verbrennen das entzieht sich meinem Verstand.

    Kopfschüttelnd, Paul von Ganzglastüren

  1. […] Stadtteilen Beuel und Duisdorf gibt es mittlerweile ähnliche Schränke (die leider auch Opfer von Vandalismus waren). Den Schrank an der Poppelsdorfer Allee beliefere ich mehr oder weniger […]