Vandalismus am Spielplatz

erstellt: 23.06.2008 - 15:44 Uhr  | Autor:  

Leider kam es auf dem Spielplatz Kreuzherrenstraße vor etwa einem Monat zu Vandalismus, die Rutsche wurde halb umgekippt. 2 Tage später stand die Rutsche wieder, als sei nichts passiert. Aber keine 2 Wochen später lag sie dann ganz im Sand, unglaublich. Kurze Zeit später wurde die Rutsche vom Bauamt der Stadt Bonn abgeholt.
Im Moment sieht der Spielplatz dank einiger Deppen Unbelehrbaren sehr trist aus, keine Schaukeln, keine Rutsche. Nach Informationen der Stadt wird es dieses keine neue Rutsche geben, wenn die alte nicht wieder repariert werden kann. Immerhin sollen die Schaukeln demnächst wieder montiert werden.

Rutsche umgekippt Kreuzherrenstraße
Foto vom 10.06.2007

Dennoch ist der Spielplatz im Moment extrem unattraktiv und wird kaum noch von Kindern besucht. Alle Kinder treffen sich im Moment beim Spielplatz „Blauer Affe„, welcher dadurch tw. sehr „überlaufen“ ist.
Einigen Eltern gefällt der jetzige Zustand überhaupt nicht und es werden Unterschriften gesammelt. Die Eltern fordern von der Stadt Bonn die Wiederherstellung des Spielplatzes, so wie er noch im Frühjahr 2007 aussah.


Foto vom 25.03.2007

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein, Freizeit

Kommentare und Pings sind geschlossen.

Ein Kommentar

  1. Nicht das ich den Spielplatz kennen würde, aber ich finde beide Versionen unattraktiv.
    Wann wacht die Politik endlich auf und erkennt den Wert der „kleinen Menschen“??? Traurig und peinlich was die Stadt Bonn da abzieht.