De Zoch kütt – 2010

Montag, 8. Februar 2010 um 10:19 Uhr 

Auch 2010 gibt es wieder Weiberfastnacht und die Karnevalszüge bahnen sich ihre Wege durch die Viertel.
Am Donnerstag, 11. Februar 2010 startet gegen 10 Uhr der Weiberfastnachtszug in Beuel. Dieser Zoch wird, nicht von einem Karnevalsverein oder Festausschuss, sondern von der Stadt Bonn bzw. der Bezirksvertretung Beuel organisiert, ein Novum. An der Zugstrecke hat sich, wie in den letzten Jahren nichts geändert. Start ist auf Höhe der Schauspielhalle Beuel, Siegburger Straße. Der weitere Zugweg geht über Königswinterer Straße -> Obere Wilhelmstraße -> Siegfried-Leopold-Straße -> Gottfried-Claren-Straße -> An St. Josef -> Johann-Link-Straße -> Hermannstraße -> Friedrich-Breuer-Straße bis zum Rathaus Beuel. Gegen 12:15 Uhr findet die Erstürmung des Rathaus mit der Wäscherprinzessin Lara I. statt. Das Motto des Beueler Karnevals lautet in dieser Session: Laach on danz on bütz on sing – jecke Tön en Beuel am Rhing.

Am Sonntag, 14.02.2010 findet in Beuel, genauer gesagt in Limperich, Küdinghoven und Ramersdorf ein weiterer großer Zug, der LiKüRa Zug statt. Gegen 13 Uhr startet dieser an der Ecke Maarstraße/Königswinterer Straße und zieht dann über die Königswinterer Straße. Kurz vor der Autobahnbrücke (A 562) biegt er in die Mehlemstraße und schlängelt sich über die Lindenstraße, Gallusstraße und Kirchstraße und löst sich am Erlenweg auf. Etwa drei Stunden werden die über 100 Gruppen unterwegs sein und am Zugende fährt der Prunkwagen der Liküra-Prinzessin 2010 Kerstin I.

Am Rosenmontag, 15.02.2010 um 12 Uhr beginnt der Bonner Rosenmontagszug unter dem Motto: Bönnsche Saache – Drövver Laache in der Thomas-Mann-Straße. Der weitere Zugweg ist auf Kamelle.de zu finden.

Thema: Karneval | 3 Kommentare

Weiberfastnachtszug 2009

Dienstag, 17. Februar 2009 um 12:44 Uhr 

Natürlich findet auch dieses Jahr an Weiberfastnacht, am kommenden Donnerstag (19.02.2009) der Auftakt des Straßenkarnevals in Beuel statt. Um 10 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung und durchquert die Innenstadt von Beuel und endet auf der Höhe des Rathaus. Der genau Zugweg sieht so aus: Aufstellung in der Siegburger Straße -> Königswinterer Straße -> Beueler Bahnhofsplatz -> Obere Wilhelmstraße -> Siegfried-Leopold-Straße -> Gottfried-Claren-Straße -> An St. Josef -> Johann-Link-Straße -> Hermannstraße -> Friedrich-Breuer-Straße -> Beueler Rathaus. Gegen 12 Uhr findet die Erstürmung des besagten Beueler Rathaus durch die Wäscherprinzessin Christine I. mit Obermöhn und Beueler Damenkomitees statt.

Plakat: Weiberfastnacht in Beuel

Plakat: Weiberfastnacht in Beuel

Für alle, die nicht Live vor Ort sein können, das WDR Fernsehen übertragt ab 10:45 Uhr Live im TV und per Livestream. Ich war gerade mal gucken, wie weit die Vorbereitungen am Beueler Rathaus sind.

Beueler Rathaus - Vorbereitung für Weiberfastnacht (17.02.09)

Rathaus Beuel - Vorbereitung für Weiberfastnacht (17.02.09)

Thema: Bonn-Beuel, Karneval | 7 Kommentare

Karneval

Dienstag, 10. Februar 2009 um 22:03 Uhr 

Karneval und Beuel gehören bekanntlich seit einer Ewigkeit zusammen. Die Tradtion der Weiberfastnacht stammt aus Beuel und so verwundert es auch nicht das es hier besonders viele Jecken gibt. Aber das wollte ich gar nicht erzählen. Man mag es kaum glauben, aber ich komme nicht aus Beuel. Ich bin nur ein Zugezogener und lerne erst seit drei, vier Jahren  meine Umgebung inkl. Brauchtum immer mehr kennen und schätzen.
In Beuel wohne ich aber schon seit nunmehr über 8 Jahren, wohl gefühlt habe ich mich von Anfang an und möchte auch nicht mehr weg und schon gar nicht auf der anderen Rheinseite wohnen. 😉 Das einzige was mich bisher immer etwas genervt hat sich mir nicht ganz erschlossen hat, ist der Karneval.
Als kleiner Junge habe ich mir mit Begeisterung die Rosenmontagszüge aus Köln, Düsseldorf und Mainz im TV angesehen. Seit dem ich in Bonn wohne, stand ich auch schon einige Mal am Straßenrand und habe mir den Straßenkarneval live angesehen, etwa beim Beueler Zug zu Weiberfastnacht und war begeistert was da los war. Keine Ahnung warum mich das damals nicht nachhaltig interessiert hat, vielleicht lag es an meinem Problem einen Zugang zum Karneval im allgemeinen zu finden. Meiner Meinung nach lag das wohl in der Musik begründet. Es gibt ein Lied das ich sehr mit dem Bonner / Kölner Karneval verbinde und überhaupt nicht mehr hören kann, Viva Colonia. Viele andere Lieder, wie das Un wenn dat Trömmelche jeht gefallen mir hingegen und kann ich auch mehr als einmal hören.
Seit ein paar Tagen bin ich ziemlich positiv gestimmt was Karneval an geht. Liegt wohl auch daran, das mich dieses Jahr noch niemand mit dem Thema genervt hat und ich mir selbst in aller Ruhe mal ein Bild machen konnte. Unter anderem habe ich mich etwas auf der Seite der Beueler Wäscherprinzessin umgesehen und viel gelesen, zum Beispiel wie die Organisation (Damenkomitees, Beueler Stadtsoldaten Corps etc.) ist oder wie es zum Brauch der Rathauserstürmungen gekommen ist. Ich verstehe langsam warum diese Tradition so sehr gepflegt wird und viele Jecken dafür eine Menge Zeit und Geld investieren. Den persönliche Orden der Wäscherprinzessin Christine I. hat ein schönes Design, gefällt mir gut. Diesen kann man leider nicht käuflich erwerben.
Ich freue mich schon auf nächste Woche, dann ist Wieverfastelovend (19.02.09), ich habe zum ersten Mal ein Kostüm. Ich finde, wenn ich schon feiere, dann ist ein Kostüm Pflicht! Beuel Alaaf! 🙂

Thema: Karneval, Persönlich | 2 Kommentare